In Allgemein

“All bad habits starts slowly and gradually and before you know you got a habit, the habit has you.” — Zig Ziglar

Um ein erfolgreicher Spieler zu werden, brauchen wir manchmal nicht mehr Gewohnheiten aufzubauen, sondern einige aufzugeben.

Es gibt bestimmte, ohne die wir besser dran sind. Selbst wenn jeder von uns sein eigenes Ziel und andere Definition von Erfolg hat.

 


 

1. Gib das ungesunde Essen und Trinken auf

“Der Mensch ist, was er isst.” — Ludwig Feuerbach

Alles beginnt hier. Achte auf den “Sprit” für deinen Körper. Deinen Ferrari würdest du mit dem besten Benzin volltanken. Nicht mit E10. Besorge deiner “Hochleistungsmaschine” die beste Nahrung, die es gibt.

Verkünstle dich nicht dabei. Der legendäre Crossfit Coach Ben Bergeron fasst es ganz simpel zusammen:

esse:

  • “real Food” (Naturprodukte, nicht industriell verarbeitet)
  • nicht zu viel
  • mehrheitlich Pflanzen (nicht vegetarisch)

 


 

2. Gib die Ausreden auf

“I never knew a man who was good at making excuses who was good at anything else.” — Benjamin Franklin

Erfolgreiche Spieler wissen, dass nicht der Schläger, die Bespannung, der Schiedsrichter, das Wetter oder die zu engen Socken für das, was auf dem Platz passiert, verantwortlich sind.

Die Erkenntnis, dass nur du die Ursache für deine Fehler bist, kann beängstigend aber auch aufregend sein.

Ausreden stehen dir im Weg, das Problem an der Wurzel anzupacken. Bestimme selbst dein Spiel, gib die Ausreden auf.

 


 

3. Gib das “kleine” Gewinnen auf

“Umgib dich mit Leuten, die besser sind als du selbst” — Warren Buffett

Spiele nicht gegen die gleichen Trainingspartner, gegen die du immer gewinnst. Diese Siege bringen dich nicht weiter, sie machen dich bequem.

Umgib dich mit besseren Spielern. Verliere gegen hochklassige Gegner. Die Erkenntnisse aus den Niederlagen helfen dir dein Spiel zu verbessern und gleichzeitig ziehst du dich an den überlegenen Partnern hoch. Fange an “groß” zu gewinnen.

 


 

4. Gib das starre Selbstbild auf

“Becoming is better than being.” — Carol Dweck

Mache nicht die Begabung für den Erfolg anderer Spieler verantwortlich. Sprüche wie: “So ist mein Spiel nun mal” lassen dich immer auf dem gleichen Niveau dümpeln.

Menschen mit einem dynamischen Selbstbild beziehen ihre Kraft aus Herausforderungen und überwinden dabei die eigenen Grenzen. Sprüche wie: “Das ist schwer, das macht mir Spaß” lassen dich zum dynamischen und flexibleren Spieler werden.

Erfolgreiche und begabte Spieler investieren eine Menge Zeit, um ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und Neues dazuzulernen.

 


 

Go for it

“There is no way around hard wor. Embrace it.” — Roger Federer

Jeder Tag, jedes Training, jedes Match bietet eine neue Gelegenheit, um noch besser zu werden. Bleibe offen für Neues, akzeptiere Herausforderung und arbeite hart. Es wird sich auszahlen.

 

Bildcredit: Photo by Joshua Earle on Unsplash

Erhalte die neuesten Beiträge sowie zusätzlich exklusive Inhalte direkt per E-Mail. Kostenlos und werbefrei.