In Tipps & Tricks, Training

Greg O’Shannessy ist einer der besten Analysten der ATP Tour. Er hat sich darauf spezialisiert uns Spielern und Trainern aufzuzeigen, dass Tennis ein Spiel der sich wiederholenden Muster ist. Greg hat herausgefunden, dass 70 % aller Punkte der ATP Matches in den ersten 4 Schlägen entschieden werden. Die prozentuale Verteilung im Durchschnitt sieht folgendermaßen aus:

0-4 Schläge = 70%

5-8 Schläge = 20%

9+ Schläge = 10% 

Die 4 Schläge sind also Aufschlag, Return und zwei Grundschläge. Schläge, die eindeutig beim Training zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Meist werden die Schläge, wenn überhaupt am Ende einer Einheit trainiert. Das klassische Training besteht aus langen Ballwechsel, monotonen Rhythmus-Übungen und Technik-Drills.

Haben wir Tennisspieler bisher falsch trainiert? Was bedeutet die Statistik für die breite Masse, für den durchschnittlichen Bezirksliga-Spieler oder den regionalen Clubtrainer? Müssen wir komplett unser Training überdenken und neu gestalten?

Was denkt ihr? Schreibt mir eure Kommentare hier…

 

Quelle: Braingametennis

Photo by Jason Blackeye on Unsplash

Erhalte die neuesten Beiträge sowie zusätzlich exklusive Inhalte direkt per E-Mail. Kostenlos und werbefrei.